278400 kg und 10100 Swings

Habe fertig!

Meine persönliche Herausforderung  #10000kbscgd

  • Erste Woche 2500 Swings mit der 24kg Kettlebell
  • Zweite Woche 2500 Swings mit der 28kg Kettlebell
  • Dritte Woche 2500 Swings mit der 32kg Kettlebell
  • Vierte Woche 1950 einarmige Swings mit der 24kg Kettlebell, 200 Swings mit der28kg Kettlebell, 350 Double Swings mit 2x16kg Kettlebells und als Zugabe 100 Swings mit dem Beast (48 kg)

Als Gegenübungen wurden zwischen den Swings Dips, Liegestütze, Military Presses und Jerks gemacht. Ausschließlich Druckübungen, jegliche Zugübungen habe ich natürlich vermieden. Insbesondere die Liegestütze sind Gold wert um die „Klauen“ wieder in normale Hände zu verwandeln. Probleme mit Blasen gab es nur ganz zu Anfang kurz. Ein Hornhautschleifmaschine und Kiloweise Creme waren meine besten Freunde. Drei Verschiedene Sorten und sogar Fußcreme kam für die zarten ehemaligen Musikerhände zum Einsatz. Die letzte Woche war dann richtig hart. Ich bin mit dem Gewicht runter auf die 24er und habe auf einarmige Swings umgestellt. Die 50er Serien mit Handwechsel bei 25 und die 10, 15, 25er teilweise mit zwei 16er Kettlebells. Das war dann alles andere als Wellness aber richtig geil. Die Double Swings erzwingen noch mal die ganze Konzentration. Abschalten funktioniert da nicht. Die 10000 Swing Challenge, ist erst mal ein Riesenberg der sich vor einem auftürmt. Dann wühlt man sich rein, dann macht es Spaß, dann verliert man den Respekt und wird frech. Am Schluss ist man am Arsch und hat mit allem drum rum fast 300 Tonnen bewegt.  Geile Sache!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.