Achillessehnenprobleme

Made in Cambodia

Unsere kleine Sarah (11) klagt über Schmerzen an der Ferse. Das Vorbereitungstraining auf die Landesmeisterschaften war noch nicht sehr intensiv und umfangreich und Achillessehnenreizung bei einem Kind? Als erstes inspiziere ich die Schuhe, neue Asics hat sie extra für die DM-Vorbereitung bekommen. Die Dinger sind für meinen Geschmack zwar viel zu steif und zu dick und ich meine am linken Schuh an der Ferse eine schlechtere Verarbeitung zu spüren, aber es sind ja Qualitätsschuhe. Der Arzt sagt Trainingspause, es könnte auch etwas Bakterielles sein. Nachdem Sarah wieder schmerzfrei ist, kommt sie ins Training und klagt gleich nach den ersten Laufrunden wieder über Schmerzen. Eine nochmalige Inspektion der Schuhe zeigt jetzt eine deutliche tastbare Veränderung an den Fersen. Eine Verdickung wie ein Stahlbügel drückt auf die Sehne. Barfuß kann sie dann das Training ohne weitere Probleme fortsetzen. Asics Kinderlaufschuhe produziert in Kambodscha, in einer Fabrik mit 7000 Niedriglohnarbeitern. Im Mai dieses Jahres stürzte das Dach dieser Fabrik ein und es gab Tote und Verletzte. Dagegen ist die verpatzte DM-Vorbereitung die wir der Fa. Asics zu verdanken haben nur ein Klacks

2 Antworten auf „Achillessehnenprobleme“

  1. Danke für die Warnung! Und auch die Darstellung des Hintergrundes und die Bilder finde ich äußerst wichtig. Ich suche gerade neue Schuhe für mich; diese Marke ist schon gestrichen – Anprobe gespart, Danke!

  2. Danke für den Kommentar. Mit dem Beitrag will ich nicht die Marke Asics grundsätzlich schlecht machen. Ich laufe selber im Straßenlangstreckenbereich den Gel Kayano seit Version 7 bis heute ohne Probleme. Bei Kinderschuhen wird vielleicht ein anderer Qualitätsmaßstab angesetzt. Aber das was hier abgeliefert wurde geht nicht und so etwas hätte ich der Fa. Asics auch nicht zugetraut. Für das Bogenlaufen empfehle ich einen weichen flachen Schuh ohne Stütze. Das ist der Nike Free 3.0 für mich immer noch der Maßstab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.