European Championship Kettlebell Lifting 2019 in Aachen / Stolberg


The International Union of Kettlebell Lifting führte am Wochenende vom 31.05. – 02. 06.19 die Europameisterschaften im Kettlebellsport in Deutschland durch. 270 Teilnehmer aus 22 Nationen waren am Start. Zum ersten Mal wurden zwei Athleten von Kettlebell Schwäbisch Gmünd ins deutsche Nationalteam berufen. Daniela und Ralf Kuhn traten beide in der Disziplin Long Cycle an.

Die Wertung erfolgt ähnlich wie im Gewichtheben unter Berücksichtigung von Alters- und Gewichtsklassen Der Long Cycle, der lange Zyklus bedeutet Umsetzen und Stoßen, bei den Amateuren mit zwei 16kg Kettlebells (Frauen) und zwei 24 kg Kettlebells bei den Männern. Die Wettkämpfe gingen wie im Kettlebellsport üblich 10 Minuten. Die Kettlebells oder auch Kugelhanteln müssen vor jedem Ausstoßen zwischen den Beinen hindurch geschwungen werden. Gezählt wird wenn die Eisenkugeln am gestreckten Arm ohne Nachdrücken über dem Kopf fixiert sind. Nach fast fünf Monaten konzentrierter und knallharter Vorbereitung gingen beide in Begleitung ihres Trainers Thomas J. Wanner an den Start. So gelang Daniel Kuhn mit 60 Punkten in der Wettkampfklasse EC-Veteran Frauen +63kg, der erste Platz. Ralf Kuhn gewann die EC-Veteran Männer +85kg mit 64 Punkten obwohl aus Sicht des Trainers, drei gültige Stöße nicht gegeben wurden. Da wurde dann kurz die Härte eines internationalen Wettkampfs spürbar. Der russische Kampfrichter hatte ein konkretes Verständnis von der Regelauslegung. Geschenkt bekommt man da nichts. Das ganze Gmünder Kettlebell-Team ist stolz auf die frisch gebackenen Europameister und das soll am Samstag den 08. Juni dann auch gebührend gefeiert werden. Ab 15.30 trifft man sich zur Europarty im Kettlebellraum in der Oberbettringer Straße 6.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.