Motivation

1-motivationskreis_0669Der Weg zu mehr Kondition geht immer über Training. Eine Binsenweisheit, die  eigentlich klar auf der Hand liegt. Im Breiten und Gesundheitssport steht nicht die individuelle Höchstleistung im Fokus, dennoch will man Ergebnisse und Erfolge sehen. Wie schafft man es sich über einen längeren Zeitraum zu motivieren? Training soll Spaß machen, keine Frage, motivierende Mitmenschen sind sehr hilfreich. Ein Trainer der es versteht die Leute zu Leistungen zu ermuntern die sie von alleine nicht tun würden, alles gut und schön. Für regelmäßiges dranbleiben sind das noch nicht die allein ausschlaggebenden Erfolgsfaktoren. Was bedeutet Spaß? Wohlbefinden, die Abwesenheit von Schmerzen, Leistungsfähigkeit, das erreichen individueller Ziele. Dazu gehört aber auch die Ehrlichkeit das es mit 30 Minuten walken in der Woche nicht getan ist. Für sich selber ein Ziel festlegen. Das kann auf den ersten Blick völlig utopisch sein. Dieses Ziel wird dann in Teilziele zerlegt. Diese werden dann abgearbeitet. Mit jedem Schritt komme ich meiner Utopie näher. Mit jedem Schritt, mit jedem Workout? Nein, so einfach ist es leider nicht. Manchmal ist die Treppe zu steil, manchmal das Plateau zu flach, aber immer wieder kommt auch ein Sprung und ganz sicher ist: Wenn wir dranbleiben können wir einiges schaffen. Jeder ist ein Individuum jeder hat andere Talente Stärken und Schwächen. Natürlich müssen wir in gewissem Maß an unseren Schwächen arbeiten.  Wir werden aber aus einem Elefanten keinen Kletterer machen können. Da kann Jumbo trainieren wie wer will, der Frust wäre vorprogrammiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.