Immer Ärger mit der GEMA

STAGMA-GEMA 1936
STAGMA-GEMA 1936
Ärger mit der GEMA, früher und heute

Früher als Musiker und Komponist, später als Vereinsvorsitzender und heute als Kursleiter. Die GEMA treibt einem den Blutdruck in die Höhe. Die Herrschaften haben zum 31.12.2013 einseitig den Rahmenvertrag mit dem WLSB gekündigt, weil sie mal wieder den Hals nicht voll genug kriegen können. Das bedeutet das jeder Kursleiter oder Verein seine Kurse direkt bei der GEMA anmelden und die Gebühren bezahlen muss. Dem WLSB ist es trotz intensivster Bemühungen nicht gelungen einen Rahmenvertrag auszuhandeln. Wenn ich hier offen schreiben würde was ich darüber denke, würde mir das ein paar saftige Klagen einbringen. Für mich ist die Lösung einfach, die XCO-Kurse in der Halle sind damit gestorben. Im Freien können wir beim Walken und Joggen historisches GEMA-freies Liedgut selber singen und für die Kettelbell-Anfängerkurse ist keine

STAGMA-GEMA 1936
Ärger mit der GEMA, früher und heute

Mucke vorgesehen. Da wird so viel geredet und erklärt das es eh keinen Sinn macht. Bemerkenswert ist, einer meiner frühen Vorgänger bim SVS1897 hatte 1936 auch schon Ärger mit der STAGMA. (Vorgängerorganisation der GEMA ) Geschichte wiederholt sich, geändert hat sich nichts!