Training ist kein Zuckerschlecken

Kettlebell schwaebisch gmuend, faire, starke gemeinschaftDie soziale Komponente nicht unterschätzen

Kennt ihr das auch? Morgens halb zehn im Fitnessstudio. Die Damen erobern gemessenen Schrittes die Ergometer. Die „Brigitte“ durchblätternd dreht man mit 60 Watt an den Kurbeln. Kurzer Blick ins IPhone, die Frisur sitzt. Kurz an die Theke, das wohlverdiente Müsli geordert. Dann noch in die Sauna. Der neue Praktikant bringt den Eiweißshake danach zum Liegebettchen. Oh, jetzt aber schnell nach Hause, nach drei Stunden „Training“ muss man ja mal was schaffen. Jeder wie er mag, aber ob sich dafür Euro 80,00 Monatsbeitrag lohnen? Eher nicht, der Erfolg bleibt aus, der Frust kommt irgendwann. Die Versprechungen der Fitnessindustrie sind groß. Aber faul und trotzdem fit, das wird nie funktionieren. Ehrliches Training ist durch nichts zu chrsitine wannerersetzen. Die soziale Komponente beim Sport ist ein sehr wichtiger Faktor. Anerkennung, Bestätigung, positive Energie, das alles kann man sich durch keine Mitgliedschaft der Welt kaufen. Ehrliches Training fordert ehrlichen Schweiß. Sportfreunde die einen dabei unterstützen und motivieren sind Gold wert. Eine funktionierende soziale Gemeinschaft ist maßgeblich mit dafür verantwortlich das man dran bleibt oder nicht. Ein Aspekt, den man oft nicht berücksichtigt oder vergisst. Ehrliches Training und ehrliche Freunde, die sich gegenseitig die Erfolge gönnen, dann klappts auch mit den Zielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.