Die Swing-Challenge #10000SC ist beendet

#10000SC-EndeAm Samstag den 01. August haben wir unsere Kettlebell-Swing-Challenge beendet. Das waren 10 sportliche Wochen, in denen man einiges lernen konnte, sofern man sich darauf eingelassen hat. Die Technik des einhändigen- und des beidhändigen Swings konnte deutlich verbessert werden. Die mentale Stärke wurde geschult, dranbleiben, sich an einer Aufgabe festbeißen, wenn es auch nicht immer angenehm ist. Bewußt aus der Komfortzone austreten. Nebenbei wurden zig Tonnen umgesetzt. Das hat einen konkreten Effekt nicht nur auf die Muskeln, sondern auch auf die Sehnen, Bänder und Knochen. Der Körperfettgehalt wurde reduziert. Eine neue Sichtweise auf die Kettlebell-Workouts wurde erschlossen. In der letzten gemeinsamen Einheit machte die Gruppe 1000 Swings in 50er Serien, dazwischen im Wechsel als aktive Pause, Situps und Liegestütze in 10er Serien. So kamen in exakt 60 Minuten, 1000 Swings, 100 Liegestütze und 100 Situps zusammen. Leider kann ich die Ergebnisliste im Moment nicht aktualisieren, da meine Daten und Programme bei einem Festplattenschaden verschwunden sind. Ich konzentriere mich jetzt auf die Vorbreitung der deutschen Meisterschaften 2015 im Bogenlaufen in Berlin. Da spielt zwar die Kettlebell auch eine Rolle, aber Gruppentrainings leite ich bis dahin nicht mehr. Jetzt steht erst Mal ein paar Wochen Laufen und Bogenschießen im Mittelpunkt. Heute zum Beispiel der zweite Coopertest mit den DM-Teilnehmern des BVBW aus Baden-Württemberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.