Pressemeldung zum Kettlebell Halbmarathon für krebskranke Kinder

Kettlebell Schwäbisch Gmünd unter der Leitung von Trainer Thomas Jack Wanner beteiligte sich am Spendenhalbmarathon zugunsten der  Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V Düsseldorf anlässlich des dritten Geburtstags des Bundesverbands Deutscher Kettlebellsportler e.V. am Donnerstag den 18.01.18.

Halbmarathon im Kettlebellsport bedeutet, 30 Minuten ein Gewicht zur Hochstrecke zu bringen ohne es einmal abzusetzen. Die Disziplinen Snatch (Reißen), Jerk (Stoßen), Long Cycle (Umsetzen und Stoßen) werden einarmig ausgeführt und der Arm darf beliebig gewechselt werden. Dieser anspruchsvollen Aufgabe stellten sich 20 unerschrockene Frauen und Männer im Alter von 14-68 Jahren. Dabei kamen in einer unglaublichen Gemeinschaftsleistung sagenhafte 94656kg gehobenes Gewicht und die stolze Summe von € 314,–für die Krebskranken Kinder zusammen. Jeder der Teilnehmer hat Grenzen überschritten und Neuland betreten. Die strahlenden Augen danach sprachen für sich. Der Nachweis über eine tolle Fitness, die in jeder Altersklasse möglich ist, wurde hier in herausragender Weise erbracht.


Foto von links nach rechts: Ralf Kuhn, Daniela Kuhn, Claudia Scheibke, Adalbert Klotzbücher, Karlheinz Maschke, Nico Baumgärtner, Paul Koller, Marit Schillinger, Brigitte Greiner, Andrea Mürdter, Susanne Wanner, Uli Mürdter, Hans Greiner, Thomas Jack Wanner, nicht auf dem Foto: Monika Schmid, Leanie Klumpp, Ellen Hofmann, Ariane Abele, Thomas Schönauer und Ralph Altmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.