Mit Power durch die Herbststürme

kettlebell-training-outdoor-040Ich habe keine Kondition ich kann keine 5 Km am Stück Joggen, was kann ich tun… so begannen schon viele Gespräche dieses Jahr. Dabei liegt das grundlegende Missverständnis schon in der Fragestellung. Ausdauer und dabei geht es beim Joggen, ist nur ein Bestandteil der Kondition. Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit und vielfältige koordinative Fähigkeiten dazu, bestimmen die Kondition. Viele Marathonläufer haben kaum Kondition genauso wenig wie die meisten Bodybuilder. Ich höre die Aufschreie aus beiden Welten es ändert aber nichts daran das es wahr ist. Wer seine Kondition verbessern will, muss als erstes begreifen, um was es dabei geht. Wer wirklich Gesundheitssport betreiben will, muss nicht unbedingt einen Marathon als Ziel haben, sondern möglichst vielfältig trainieren. Das bedeutet jetzt aber nicht: Radfahren Schwimmen Laufen, da stecken wir schon wieder in der Ausdauerfalle. Das bedeutet ich muss möglichst viele Systeme ansprechen und ab da beginnt es zu dämmern, die Sache wird kompliziert. Mit Radfahren, Schwimmen Laufen spreche ich hauptsächlich das Herz-Kreislaufsystem an. Das Muskel- und Knochensystem, Bindegewebe, Nerven… ja es ist deutlich komplizierter und mit dreimal Joggen in der Woche nicht zu lösen. Konditionelle Verbesserungen erreiche ich nur, wenn ich die Kondition trainiere. Das heißt: Schnell bewegen, schwere Lasten heben, den ganzen Bewegungsspielraum nutzen, lang Laufen und dabei möglichst die koordinativen Bestandteile mit einbauen. Wie das geht? Erfahrt ihr in der Präventionsabteilung des SVS1897 oder bei den Anfänger Kettlebell-Kursen ab Januar 2014.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.