Liebscher und Bracht

Medizin oder Marketing?

Quelle: www.jebrini-training.de

Wer kennt sie nicht, die Videos von Liebscher und Bracht und die großen Versprechungen. Ich hatte mich in der Vergangenheit selbst kritisch mit ihnen beschäftigt. Als Therapeut oder Trainer ist man immer auf der Suche nach Weiterentwicklung und nach besseren Lösungen. Zunächst macht der hohe Kurspreis auf sich aufmerksam. Dann schaut man mal genauer hin und merkt schnell wie eindimensional das Konzept ist. Manche Dinge können funktionieren, aber wenn nicht, gibt es keine anderen Lösungswege. Um es kurz zu machen, ich habe mich für eine ganz andere Schiene der weiteren Ausbildung entschieden. Die war zwar noch teurer, aber im Gegensatz zu Liebscher und Bracht die nur auf Propriozeption und vielleicht noch periphere Nerven Einfluss nehmen, arbeiten wir in der Neuroathletik mit einem 8-Stufenmodell von Schmerzen und Leistungsfähigkeit. Hier der Podcast von Nathalie Grams dazu. Sehr interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.